Eizellspende:

Ein Weg zum eigenen Kind

Es gibt viele Gründe, warum Paare bzw. Frauen nicht mit eigenen Eizellen zum Elternglück gelangen. Neben medizinischen (z.B. Karzinombehandlung, genetische Erkrankungen, vorzeitige Menopause etc.) sind es heute zunehmend gesellschaftliche Ursachen. Das heißt, immer mehr Frauen und Männer wollen ihre Familienplanung zu einem späteren Zeitpunkt im Leben verwirklichen. Der Wunsch nach einem Kind wird meist über das 35. Lebensjahr hinaus verlegt. Ab dem 40. Lebensjahr wird es jedoch erheblich schwieriger, im natürlichen Zyklus schwanger zu werden.

In all diesen Situationen kann eine IVF-Therapie mit Eizellspende eine Option für betroffene Paare sein. Die Chancen auf eine Schwangerschaft und die Geburt eines gesunden Kindes sind sehr gut, wenn dabei moderne Behandlungsmethoden durch ein erfahrenes Team angewendet werden.

Alle Details zu den Voraussetzungen, den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie zum Ablauf und möglichen Risiken werden im persönlichen Arztgespräch geklärt.


Pilsen: Im Herzen von Europa gelegen begeistert die westböhmische Metropole jährlich tausende Besucher. Eine Stadt, in der man Tradition und Moderne mit allen Sinnen genießen kann.

MUDr. Libor Hradecký Ph.D.

Ärztlicher Leiter
IVF Zentren Prof. Zech – Pilsen

Liebe Wunscheltern,

Geleitet von hohen medizinischen und ethischen Grundsätzen unterstützen wir unsere Paare auf ihrem Weg zum ersehnten Kind, stets mit dem Fokus auf die persönliche Situation in Verbindung mit unseren Möglichkeiten und fachlichen Leistungen. Dabei legen wir großen Wert auf eine Vielfalt an wissenschaftlich abgesicherten Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten, die wir mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem hochqualifizierten Team erfolgreich anwenden. Im Mittelpunkt stehen immer das Patientenwohl und die Gesundheit aller Beteiligter.